logo

Der Wegweiser durch den
österreichischen Automobilhandel

Welche Marken suchen Händler?
Wer bietet die besten Chancen?
An wen kann ich mich wenden?
Und welche Newcomer sind interessant?

In Kooperation mit
voek

Peugeot Austria GmbH

ANSPRECHPARTNER

Bernd

Bernd Pfaller

FAKTEN

Betriebe
158
Importeurs- bzw. konzerneigene Niederlassungen
1
Partner mit Händlervertrag (+6 Filialen)
51
Partner mit Werkstattvertrag
158

PKW-Bestand

170.878

Anteil am Fahrzeugbestand

3,3 %

PKW-Neuzulassungen

Reichweitenangst ade

Peugeot ist die erste Marke des Stellantis-Konzerns, die ein Fahrzeug auf der neuen Plattform STLA Medium bringt: Diese ermöglicht eine elektrische Reichweite bis zu 700 km.

Die Zahl der Fahrzeuge, die der Stellantis-Konzern für die neue STLA Medium-Plattform plant, klingt beeindruckend: Bis zu zwei Millionen Autos können auf dieser Plattform, die für Fahrzeuge im C- und D-Segment vorgesehen ist, pro Jahr gebaut werden. Die Plattform ist der erste wichtige Schritt zum Ziel von Stellantis: Bei neuen Pkws will man in Europa bis zum Jahr 2030 zu 100 Prozent rein batterieelektrisch unterwegs sein. Drei weitere Elektro-Plattformen sollen folgen.

Das erste Fahrzeug, das auf der STLA Medium zu uns rollen wird, ist ein Peugeot: Seit Mitte September 2023 ist auch fix, um welches Fahrzeug es sich handelt, nämlich um den neuen E-3008. Er soll im Frühjahr 2024 auf den Markt kommen und, so verspricht Peugeot, eine neue Ära der Elektromobilität einläuten.

Drei vollelektrische Antriebe mit 157 kW (210 PS), 170 kW (230 PS, Long Range) oder 240 kW (320 PS, Allrad) sind bei diesem SUV geplant. Der 4,54 Meter lange E-3008 bietet viel Platz und wird den österreichischen Händlern neue Verkaufschancen bringen, da die 73 kWh-Batterie eine Reichweite von 525 Kilometern oder (als Long Range mit 98 kWh) sogar von 700 Kilometern bietet. Damit können die Händler die Urangst vieler (potenzieller) Kunden vor einer zu kurzen Reichweite locker entkräften. Zumal der E-3008 auch bei der Ladeleistung neue Maßstäbe setzen soll: Die Ladeleistung wird mit bis zu 160 kW angegeben; so gelangt ein Auto in 30 Minuten von 20 auf 80 Prozent (bei der Long Range geht dies sogar noch schneller). Die Batterie hat eine Garantie von 8 Jahren.

Für jene Kunden, die einen kleineren SUV bevorzugen, hat Peugeot kürzlich den 2008 erneuert. Dieser kommt mit zwei Elektroversionen zur Auswahl, bietet aber auch Verbrennungsmotoren für jene, die herkömmliche Antriebstechnologien bevorzugen: So stehen ein 100-PS-Antrieb als Benzinmotor als auch 130 PS starke Benzin- und Dieselversionen zur Verfügung. 2024 folgt ein 48V-Hybridantrieb, bei dem der Dreizylinder-Benziner mit einem Elektromotor und Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert ist. Im Stadtverkehr kann dieses Auto mehr als die Hälfte der Zeit rein elektrisch (und damit emissionsfrei) fahren.

Als zusätzliche Chance im Verkauf hat Peugeot den 508 erneuert: Die 3-Krallen-Signatur im Kühlergrill bringt viel Emotion in dieses Segment, sowohl bei der Limousine als auch beim 508 SW wurde das Interieur deutlich aufgewertet. Alle Motoren (Benziner, Diesel, Hybrid) sind mit dem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet.

Auf dieser neuen Stellantis-Plattform kommt 2024 das erste Modell, ein Peugeot

Auf dieser neuen Stellantis-Plattform kommt 2024 das erste Modell, ein Peugeot

Peugeot E-3008

Peugeot E-3008

Peugeot 2008

Peugeot 2008

Peugeot 508

Peugeot 508