logo

Der Wegweiser durch den
österreichischen Automobilhandel

Welche Marken suchen Händler?
Wer bietet die besten Chancen?
An wen kann ich mich wenden?
Und welche Newcomer sind interessant?

In Kooperation mit
voek

Subaru Österreich

  • Michael-Walz-Gasse 18C
  • A-5020 Salzburg
  • +43 662 444342 
  • www.subaru.at

ANSPRECHPARTNER

Akira

Akira Ishii

David

David Januschkowetz, BA

Christoph

Christoph Wirthenstätter

FAKTEN

Betriebe
85
Partner mit Händlervertrag
20
Partner mit Werkstattvertrag
85
Partner mit Teilevertrag
85

PKW-Bestand

15.769

Anteil am Fahrzeugbestand

0,3 %

PKW-Neuzulassungen

GW-Garantie
JA
NEIN
GW-Programm
JA
NEIN
Teilelieferung an freie Werkstätten
JA
NEIN

Ansprechpartner im Allradbereich

Wenn sich Massenhersteller aus dem Allradbereich zurückziehen, sieht sich Subaru als neuer Partner für jene Händler, die ihre Kunden weiterhin bedienen wollen. Aber nur, wenn neben dem Einzugsgebiet auch die „Subaru-DNA“ passt.

Wie zufrieden sind Sie heuer mit dem Geschäft?
Mit dem Launch der 6. Generation des Subaru Outback sind wir sehr gut in das Fiskaljahr (April 2021 bis März 2022, Anm.) gestartet. Es ist ein wichtiges Produkt, mit dem wir uns in dem Segment als sehr konkurrenzfähig sehen, Preis-Leistung sucht seinesgleichen. Auch die Verkäufe von Forester und Subaru XV haben nach Beendigung der Lockdowns angezogen, und wir blicken äußerst positiv auf die verbleibenden Monate.

Sind Sie auf der Suche nach neuen Händlern bzw. Werkstätten – und wenn ja, wo?
Wir haben die letzten Monate genutzt, unser Händlernetz strategisch sinnvoll weiterzuentwickeln, wo es nötig war. Daher sehen wir uns aktuell, sowohl was Händler- als auch Werkstättenbetriebe betrifft, sehr gut aufgestellt. Wir beobachten aber gleichzeitig, dass viele Massenhersteller ihre Angebote in Bezug auf Allrad zurückziehen oder auslaufen lassen. Wir sehen uns also selbst auch als Ansprechpartner für Betriebe, die ihre Allradkompetenz weiter an den Kunden bringen wollen. Wenn wir hier für beide Seiten eine Lücke schließen können, sind wir neuen Partnern gegenüber immer aufgeschlossen.


Was muss ein möglicher neuer Partner mitbringen?
Grundsätzlich gilt es, unsere Marke und unsere Kerntechnologien zu verstehen und eine hohe Identifikation mitzubringen. Wir haben ein Nischenprodukt und ein erklärungsbedürftiges noch dazu. Es kommt also nicht nur auf Einzugsgebiet oder Zulassungen an, sondern darauf, dass es einfach passt. Viele unserer Händler tragen die „Subaru-DNA“ in sich, und das ist uns sehr wichtig.

Welche neuen Modelle kommen auf den Markt?
Nach den e-BOXER-Modellen (Mild-Hybride, Anm.) freuen wir uns nun auf die Einführung des ersten vollelektrischen SUV unserer Marke, den Subaru Solterra. Dieser wird ein Schlüsselprodukt.

Wie sieht der ­längerfristige Ausblick aus?
Subaru gilt als einer der profitabelsten Autohersteller. Diesen Weg wollen wir weitergehen, mit Vernunft gesund wachsen. Wir haben eine treue Kundschaft und konnten mit dem Subaru XV auch viele Neukunden gewinnen. Nun gilt es die Elektrifizierung der Modellpalette weiter voranzutreiben. Wir planen mittelfristig mit einer Steigerung der Zulassungen, sehen unseren Marktanteil aber natürlich auch realistisch. Wir bleiben also eine Nischenmarke, da fühlen wir uns wohl, und das zeichnet uns aus! •

 

Subaru Outback

Subaru Outback

Subaru Forester

Subaru Forester

Subaru XV

Subaru XV

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK